Die BILD

Heute hat Bild eine spezielle Ausgabe an alle* Haushalte geliefert. Solch eine massive Auflage von 42 Millionen Stück ist natürlich eine beeindruckende Werbeplattform und so haben viele namenhafte Unternehmen die Chance genutzt und mit einer Anzeige nicht nur der Bild gratuliert, sondern auch extra Rabatt-Aktionen gestartet. Wer also günstig Pepsi, Kleidung oder MediaMarkt-Gutscheine mag, der wird im Rahmen des Bild-Jubiläum Glücklich.** Die wirklich beste Werbung hat aber mit Abstand Haribo geschaltet und sie hat mir wirklich ein Schmunzeln beschert. Vor allem da sie gleichzeitig eine gewisse unterschwellige Kritik an der Bild beinhaltet. Damit die üblichen Querulanten nicht durch einen Screenshot der Bild in ihrer intellektuellen Überlegenheit und ihrem göttergleichen Status beleidigt werden, gibt es das Bild erst unter “weiterlesen”. Noch schlimmer als ein Screenshot einer Bild wäre vermutlich nur noch eine BIld im Briefkasten… oder gar ein roter Umschlag.

* Ausgenommen den üblichen Querulanten.
** Ausgenommen den üblichen Querulanten.

6 Gedanken zu „Die BILD“

  1. Um den Post evt. noch ein wenig lehrreich zu gestalten 😛
    Was ist wenn ich neben dem Standardwiderspruch gegen die Bild auch ausdrücklich der Zustellung von “großformatiger Infopost” vom Axel Verlag widersprochen habe und trotzdem rote Briefe geschickt wurden?
    Was wäre wenn ich im Widerspruch nen Absatz hatte ala “Wenn sie trotzdem was reinstecken wollen biete ich Ihnen meinen Briefkasten für nur 50€/Tag an, das Angebot gilt als angenommen wenn sie mir was zustellen”.

    Antworten
  2. Kann die “Aufregung” um die Zustellung auch nicht verstehen.

    Ich kann ungebetene Post viel viel schneller wegwerfen als die nachschicken können. Geschweige denn die Zeit und Ressourcen die man benötigt dagegen Widerspruch einzulegen….

    Antworten
  3. Der Weg zwischen meines Briefkasten und unserer Papiertonne ist erfreulicherweise recht kurz. Ungebetener Papierkram in meinem Kasten wird so schnell entsorgt. Mir fehlt nur noch der eingebaute Aktenvernichter im Briefkasten mit Schunderkennung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar