Gleichberechtigung logisch ins Leere gedacht

Parteichefin Claudia Roth betonte am Montag nach der Sitzung von Grünen-Vorstand und Parteirat, es freue sie am meisten, dass außerdem eine verbindliche Frauenquote beschlossen wurde. Mindestens eine Frau muss demnach im Team dabei sein, “es können aber auch zwei sein.”

Quelle

Ähnlich unglücklich in die andere Richtung:
Ara

4 Gedanken zu „Gleichberechtigung logisch ins Leere gedacht“

  1. dass die roth aber auch immer so tierisch dezent sein muss, wenn sie sich als eine von zwei frauen, die was zu melden haben, über eine verbindliche frauenquote freut…

Schreibe einen Kommentar