Urlaubsvertretung durch Yrgav ist vorbei

So die letzten Tage hat Yrgav hier die Urlaubsvertretung gemacht und Phiala hat mich nett darum geben, dass ich ihrem Leben wieder einen Sinn geben soll und nen Blogeintrag verfassen soll. Und wer kann Phiala schon einen Wunsch abschlagen?

Und ich mache hier gleich mal nen Doppelschlag:

Longboarding:

Letzten Samstag bin ich das erste Mal Longboard gefahren. Und ich muss sagen, dass es mich relativ schnell geflasht hat. Am Montag lieh ich mir erstmal ein Board aus und fahre atm mit nem Board von ner Freundin und mache meine ersten Schritte. Dabei ist es super, wie schnell man Fortschritte macht. Leider hab ich bis auf bissel Skateboarding vor 15 Jahren keinerlei vorskills aus Snowboarden oder Surfen… Von daher fange ich quasi bei 0 an. Mich würde aber mal interessieren ob einer von euch da draußen groß im Longboarden ist… Ist ja spätestens seit letzten Sommer wohl groß in Mode (ich bin mal wieder zu late to the party!).

Atm hab ich das Problem, dass ich beim Bremsen viel zu stark immer nach Rechts (also zum bremsenden Fuß) abdrifte. Bukkk (manche mögen ihn noch kennen… Er war mal bei irgend nem Podcast dabei!) sagte mir, ich soll trainieren gut auf einem Bein fahren zu können, damit ich gleichzeitig Bremsen und Lenken kann… Vielleicht hat ja noch wer von euch nem Tipp.

Uli Hoeneß:

Der Uli wird wohl mit einer zweijährigen Bewährungsstrafe und 720 Tagessätzen davon kommen. Laut SPON-Kommentaren eine riesige Schweinerei… Man müsste mal erforschen, warum die Kommentatoren tatsächlich eine Gefängnisstrafe für “Gerecht” halten. Ich hab mich im Rahmen meiner Seminararbeit (vielleicht veröffentliche ich sie die Tage hier mal) mit der U-Haft beschäftigt und mit den massiven negativen Auswirkungen. Vielleicht sehe ich es daher ein wenig zu praktisch… Aber ist die Steuerhinterziehung tatsächlich so schlimm, dass man beim ersten Vergehen ins Gefängnis muss? Reicht die Bewährungsstrafe nicht aus, damit Uli sowas nie mehr macht? Ist der Gerechtigkeit nicht genüge getan, in dem er 2 Jahresgehälter zahlen muss und nen Haufen schlaflose Nächte hatte? Zumindest mir als Jurist mag es nicht einleuchten, warum Uli ins Gefängnis sollte… Er muss nicht resozialisiert werden… Die Allgemeinheit muss auch nicht vor ihm geschützt werden… Und ich bin mir recht sicher, er wird es nie mehr tun…

13 Gedanken zu „Urlaubsvertretung durch Yrgav ist vorbei“

  1. Bei Steuerhinterziehung ist ja der Staat der (finanziell) geschädigte, von daher ist ja sinnvoll, dass die Strafe so ausgelegt ist, dass der Staat n bisschen dran verdient und bei einer Gefängisstraße würde es am Ende dem Staat wieder was kosten. Oder ist so eine Argumentation unjuristisch? Und du schreibst zu oft “…” …

    Antworten
  2. Als erstes – Yrgav musste für Ara hier kleben und Urlaubsvertretung machen, damit Ara sein neugewonnens Interesse an der Natur ausleben konnte, Wow respekt xD
    Yrgav we want you Back! Deine Beitrge waren so Epsich.

    Zweitens – OH MEIN GHOTT Ara verlässt freiwillig seinen Keller und betreibt auch noch an der frischen Natur Sport und nur wegen Phiala kommt er also zurück in den Keller um uns mit Unterhaltungsmaterial zu bewerfen -ich bin begeistert!-

    Und weil wir grad bei Ara verlässt freiwillig Keller und betreibt Sport in der Natur sind – für wann wurde der aktuelle Weltuntergang angekündigt?

    Antworten
  3. Wenn du Longboard-Homies hast.
    Welches Longboard wär denn für Einsteiger empfehlenswert, wenn man nur rumdüsen will (keine Tricks, nicht dieses schwule Slalomgehabe)?
    So bis 200€

    Antworten
  4. Schön, wieder was zu lesen. Und du kannst von dir sagen, dass du eine Frau – Phiala- glücklich gemacht hast. Ist doch schon mal was.
    Vielleicht war es dir auch einfach zu stickig im Keller und du musstest an die frische Lust. Aber das wäre nun gemein.
    Date einfach mal up, wie dein longboard-fahren weitergeht.

    Das mit Steuerhinterziehung sehe ich wie du. Praktisch macht das jeder. Diejenigen, die viel mehr verdienen eben in einem viel grösseren Umfang. Die Leute haben auch die Möglichkeiten etwas an dem Staat legal vorbei zu tragen. Steuerberater sind da oftmals sehr einfallsreich.
    Denke, das für viele Leute eine Strafe auf Bewährung keine “richtige” Strafe ist, weil man ja noch auf freiem Fuss unterwegs ist. Und bei einer “richtigen” Strafe müsste jemand eingebuchtet, hinter Gittern – am besten in den Keller – gebracht werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Yrgav Antworten abbrechen