Die ersten Stunden mit dem iPhone 5

Was gab es für viele angebliche Enttäuschungen nach der Präsentation des iPhone 5. So stellt Apple doch tatsächlich nur eine Evolution und keine Revolution vor. Die Enttäuschung gab es aber wohl nicht im Lager der potentiellen Käufer. Apple hat nicht nur doppelt soviele iPhones online verkauft als noch beim 4s, sondern auch alle Mobilfunkanbieter und Apple Stores sind restlos leer. Jedenfalls finanziell war das iPhone somit ein Erfolg.

Und die ersten Stunden mit dem iPhone haben auch mich begeistert. Das erste was wirklich auffällt ist, dass es extrem gut in der Hand liegt. Es ist so unheimlich leicht und durch die gleichbleibende Breite ist es auch problemlos haltbar. Das nächste was natürlich auffällt ist das neue Display. Die Größe ist wirklich sehr angenehm und auch wenn erst wenige Apps die volle Breite nutzen, ist es wirklich eine längst überfällige Entscheidung gewesen das Display zu vergrößern. Prinzipiell mag ich große Displays und schaute dort tatsächlich manchesmal neidisch zu den Android-Devices. Aber noch beeindruckender ist die neu Farbsättigung. Das iPhone 5 hat noch einmal einen ordentlichen Boost beim Display bekommen und hat wohl momentan das beste Display auf dem Markt. Durch die bessere Farbsättigung kann man übrigens auch die Helligkeit runterschrauben, wodurch die Akkulaufzeit sich verlängert. Apropos Akkulaufzeit. In 6 1/2 Stunden Standby und knapp 2 Stunden Nutzung hat das Handy im Wlan lediglich 11% an Akku verloren. Das ist eine ordentliche Steigerung zum iPhone 4. Da der Akku aber nicht deutlich stärker wurde, muss es wohl am sparsameren Display liegen. Auch wenn dies noch keine verlässlichen Daten sind, lässt es doch vermuten, dass die Akkulaufzeit tatsächlich verbessert wurde.

Tja aber mein absolutes Top-Feature, was mich wirklich weggeblasen hat, ist Safari. Ich hab nach dem iOS 6-Update auf dem iPhone 4 schon nen guten Geschwindigkeitszuwachs bemerkt… Aber was das iPhone 5 beim Surfen macht ist wirklich beeindrucken. Im Wlan laden die Seiten quasi instant und auch im UMTS-Netz sind die Seitenaufrufe mehr als doppelt so schnell wie noch auf dem iPhone 4 mit iOS 5. Ähnliches bemerkt man beim App-Starten und App-Wechseln. Gefühlt geschieht dies in etwa der Hälfte der Zeit, wobei man ehrlich sagen muss, dass schon das 4er genug Power für die meisten Apps hat. Das ist sicherlich nichts wofür man ein Upgrade braucht.

Die neuen Kopfhörer sind wieder nichts für mich… Sie fallen genauso aus meinen Ohren wie die Ur-Kopfhörer beim alten iPhone… Angeblich sollen sie aber zumindest nicht mehr ganz so scheiße klingen. Ich bleib bei InEar-Kopfhörern und lass die Apple Kopfhörer wie bisher unangetastet. Tja was gibts sonst noch zu sagen? Das Design? Ja die Metallplatte hinten ist edel und von der Haptik noch einmal ein Stück besser als das iPhone 4 mit seinem Glas, wobei ich das iPhone 4 Design schon sehr chic fand. Mir gefällt auch, dass die Antenne nun ebenfalls Schwarz ist. Hier gibt es aber wohl Chargen bei denen schon ab Werk die Farbe am Rahmen abplatzen soll. Momentan siehts aber so aus, als seien die von Foxconn produzierten iPhones nicht davon betroffen. Bei mir waren zumindest keinerlei Schäden zu erkennen.

Ich bin bisher wirklich beeindruckt was Apple da hingezaubert hat. Ein in fast allen Punkten verbessertes Handy.

12 Gedanken zu „Die ersten Stunden mit dem iPhone 5“

  1. Als Nachtrag noch:

    Akku im Standby scheint etwa doppelt so lange zu halten: iPhone 4 mit iOS 5 hat über Nacht rund 8-10% bei mir verloren. iPhone 5 mit iOS 6 hat nun 4% verloren.

    Bei Benutzung scheint die Leistung etwa gleich zu sein. Hab jetzt nach 1 Tag und 6 Stunden Standby, dabei 5 Stunden Benutzung, noch 53% Akku. Dabei war das Handy aber nur rund eine Stunde in UMTS und den Rest im Wlan.

    Ansonsten: Alle Apps laden deutlich und angenehm spürbar schneller.

    Antworten
    • Musst auch beachten, dass dein iPhone 4 schon ein paar Ladezyklen hinter sich hat und auch mehr drauf ist (es sei denn du hast es schon reseted). Rechner fahren im Auslieferungszustand ja auch immer wunderbar schnell hoch und nach 2 Monaten dann…=D
      Sollte zwar keinen riesen Unterschied machen, aber spürbar ist es vielleicht schon.

      Antworten
  2. Ich hätte echt gedacht, dass Ara intelligenter ist… sich das iphone zu kaufen, wo er doch schreibt, dass apple eben erst zur konkurrenz aufgeschlossen hat… das ist einfach nur widerlich. ara scheint es genau so nötig zu haben wie andere applekunden..

    Antworten
  3. Hey Ara!

    Nachdem ich mein iPhone 5 nach Aufspielen eines Backups (das von meinem alten 3GS) ein Mal komplett plattmachen und auf Werkseinstellungen zurücksetzen musste, hält nun auch der Akku deutlich länger. Hatte zuvor das Problem, dass meine Akkuladung über Nacht von 78 % runter auf 40 % gesunken ist. Scheint anderen wohl auch so zu gehen:

    https://www.mactechnews.de/forum/discussion/iOS-6-Akkuprobleme-309845.html

    Der Tipp “auf Werkseinstellungen zurücksetzen und KEIN altes Backup aufspielen” hat (zumindest mir) geholfen…

    Antworten
    • Mitternacht vollgeladen vom Strom genommen.

      16:00 Uhr waren noch 70% da. Mein iPhone 4 hat das nicht geschafft.

      Btw hab iPhone umgetauscht… War mit Freund im Apple Store der Pixelfehler hatte und beim Warten zeigte er mir auch nen Pixelfehler bei mir und dann musste ich immer draufschauen 🙁 Aber Umtausch klappte problemlos.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu DEM Antworten abbrechen