8 Gedanken zu „Schildkröte mit Hut #46“

  1. Für eine späte Abtreibung, wird der Fötus mit einer (Kalium?)Injektion ins Herz getötet. Danach werden die Wehen bei der Frau eingeleitet, das Kind wird dann tot auf die Welt gebracht.
    In Deutschland ist eine Abtreibung theoretisch bis 3 Tage vor der Geburt möglich, wenn sich ein Arzt bereiterklärt jene Durchzuführen. (Er darf es ablehnen)
    So erinnere ich mich jedenfalls daran, ich hatte darüber mal eine Unterhaltung mit einer Hebamme.

    Und auch bei Männern steigt natürlich mit dem alter das Risiko, dass das Kind nicht gesund entwickelt, nicht so stark wie bei einer Frau, bei denen kommt ja im Verlauf der neun Monate viele Faktoren Zusammen.
    Pille danach = Abtreibung? Darüber könnte am ebenfalls Diskutieren, Die Pille verhindert meines Wissens ja nur die Einnistung der befruchteten Eizelle, und würde damit jedenfalls nach meinem Verständnis keine Abtreibung darstellen. (Und kommen auch nicht in der Abtreibungsstatistik vor)

    Anzahl der Abtreibungen; dazu darf man nicht vergessen das keine! (ausgenommen Herausmahne des Uterus) Verhütungsmethode eine 100% Sicherheit bietet. Da kommt so einiges Zusammen.
    Kondome z. B. bieten bei richtiger Anwendung einen 99% Schutz, werden aber in vielen Fällen eben nicht richtig Angewendet, da singt dann natürlich der Schutzfaktor.

    Müsst ihr immer weiter Sachen sagen zu den ich ebenfalls meine Meinung kundtun muss….
    Ist der Frau eine Schwangerschaft (die sie nicht will) zuzumuten?
    Eine Schwangerschaft macht ja viel mehr mit dem Körper, als nur ein Kind zu formen.
    Jede Schwangerschaft birkt auch viele Risiken, die das weitere Leben der Frau stark beeinflussen und beeinträchtigen können. Wenn die Frau teilweise die letzten Monate einer Schwangerschaft bettlägerig wird? Eine Inkontinenz entsteht?
    Für meine Begriffe ein viel zu großer Eingriff, wenn der Mann unbedingt ein Kind haben möchte kann er sich ja wie vorgeschlagen eins Adoptieren (am besten von einer Frau die sich gegen eine Abtreibung entschieden hat), oder besser sich eine Frau suchen die mit ihm auch ein Kind möchte.
    Genug von Mir

    Für den nächsten Podcast wünsche ich mir eine Entschuldigung von Yrgav, danke.

    Antworten
    • ” Eine Schwangerschaft macht ja viel mehr mit dem Körper, als nur ein Kind zu formen.
      Jede Schwangerschaft birkt auch viele Risiken, die das weitere Leben der Frau stark beeinflussen und beeinträchtigen können. Wenn die Frau teilweise die letzten Monate einer Schwangerschaft bettlägerig wird? Eine Inkontinenz entsteht?”

      Das hab ich doch auch gesagt!

      “Für den nächsten Podcast wünsche ich mir eine Entschuldigung von Yrgav, danke.”

      Das werde ich deshalb nicht tun!

      edit: Aber das mit der Injektion wusste ich noch nicht. Wieder was gelernt.

      Antworten
  2. Das Erscheinen der neuen Schildkröte mit Hut wurde mir im Traum verkündet. Die übersinnliche Strahlkraft eurer Weisheit erhellt auch den letzten Winkel des im Schatten liegenden Unterbewusstseins. Ein Hoch auf das gepanzerte Reptil!

    Antworten
  3. Schöner Poscast, beim themen drogen und sterbehilfe bin ich der selbenmeinung. bei thema schwangerschaft habt ihr beiden in teilen recht… aber das wichtigste : JHUHU ich habe gewonnen wann bekomme ich meinen preis 😀 ?

    Antworten
  4. Ich glaub ja, dass in 500 Jahren die Schulkinder in ihren Geschichtsbüchern nen Absatz über Abtreibung im 20. und 21. Jahrhundert lesen werden (die Sowjetunion war da ja auch n großer Fan von) und entsetzt drüber sein werden, wie barbarisch die Menschen damals doch waren. Aber so ist das in der Medizin halt.

    Antworten
  5. Danke euch für die Schildkröte.

    Aufgrund der hohen Frequenz bin ich beim letzten mal nicht dazu gekommen zu kritisieren, dass ihr die neue, meinerseits schnell ins Herz geschlossene Rubrik “Post von Yrgav-Ara”, offenbar wieder eingestellt habt. Ich finde Yrgav sollte dafür bei den treuen Hörern um Entschuldigung bitten.

    Antworten
  6. Ich fände von Yrgav wäre langsam mal wieder eine Entschuldigung fällig.
    U.a. dafür, dass solange kein Jubiläum mehr gefeiert wurde…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar