Schildkröte mit Hut #47

Eine neue Schildkröte ist fertig gestellt mit Ara und Yrgav. Diesmal mit Ara als Sidekick und unter anderem folgenden Themen:

– Bezahlung
– Bundesliga
– Diskutieren
– ESC

Die aktuelle Folge gibt es unter “Weiterlesen”

Schildkröte mit Hut #47

Weiterführende Links und eine Kolumne:

Liebe ноль-точка Ann-Sophie,

sex sells, fiktiv oder flach? Ich kann das nicht mehr ertragen.

Schlechter Gesang, keine Punkte, sieht so Gastfreundschaft auf Österreichisch aus? Habt ihr aus Hitler nichts gelernt, Sieg heil, Sieg heil.

iTunes, iPods, eieiei. Was ist nur aus meiner Musik geworden. Bach tot, Wagner tot, Karl Moik tot.

Für mich sang Ann-Sophie mit Herz. Keine Chance gegen die raffgierigen Plattenfirmen.

Herzlichst ihr

Wilhelm Yrgav Ara

Mark Medlock
Bild von Hitler

5 Gedanken zu „Schildkröte mit Hut #47“

  1. Eigentlich ein solider Podcast, aber die ständigen Spendenaufrufe nerven! (wer ist hier wirklich raffgierig?)
    Eine Entschuldigung bei allen Zuschauern (!) wäre angebracht.

    PS: Aras Neffe literally worse than Hitler.

    Antworten
      • Wisst ihr auf solche Kommentare habe ich ja nur gewartet!

        Ich muss mich hier gar nicht rechtfertigen und lass es daher auch. Aber zu meiner Rechtfertigung sage ich nur soviel: Ich reiße mir hier seit Jahrzehnten den Arsch für die Community auf und sehe keinen Cent. Nicht dass ich mich rechtfertigen müsste, aber wenn ich dann einmal etwas für mich haben möchte, dann kommt gleich diese Neiddebatte hoch. Das ist so typisch Deutsch!

        Was ich schon alles an Freizeit und Geld hier in die Projekte gesteckt habe. Und es wird trotzdem noch genörgelt! Sicher sogar mit Adblocker hier, aber immer große Klappe haben! Nicht dass ich mich dafür irgendwie rechtfertigen müsste. Aber ich muss mich wirklich nicht für meine aufopfernde Art hier rechtfertigen.

        Es ist immer das selbe mit euch. Darum macht keiner mehr was im Internet umsonst! Zum Glück habe ich mittlerweile gelernt über solche Flames zu stehen und sie zu ignorieren. Früher hab ich mich ja immer noch dafür gerechtfertigt.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar