Schildkröte mit Hut #50 + Winter of Ara und Yrgav

Eigentlich ist ja jede Schildkröte mit Hut ein Jubiläum, aber diesmal haben wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen. Wir kündigen den Winter of Ara und Yrgav an und das beste dabei: Ihr dürft uns dafür sogar Geld geben! Ist das nicht großartig?

Ansonsten bleibt aber alles beim Alten: Mal wieder waren wir zu doof die Soundeinstellung richtig zu machen, so dass Skype (NSA) automatisch die Lautstärke von Ara eingestellt hat, um wichtige Argumente zu unterdrücken. Aber ihr seid ja Leid gewohnt.

– Ankündigung von Winter of Ara und Yrgav
– Verliebte Paare und anderer Scheiß
– “Glück” hier geboren zu sein
– Verräter

Die aktuelle Folge gibt es unter “Weiterlesen”

Schildkröte mit Hut #50

Meint ihr den Winter of Ara und Yrgav ernst?

Einige von euch werden uns sicherlich schon durchschaut haben, die Umsetzung der Mondbasis wird schwierig werden. Das Ganze ist natürlich eine Parodie hinsichtlich des großen Crowdfunding-Trends im Internet. Jeder sammelt heute für sein Studio, seinen Ponyhof oder seine Gartenbegrünung Geld im Internet.

Trotzdem könnt ihr uns tatsächlich per PayPal mit einer Spende über die Webseite unterstützen. Egal ob 1 Cent oder 1 Million Euro. Das Geld wird für blognahe Kosten genutzt. Seien es die Domainkosten von uns oder die Serverkosten von Chosi. Auch die Belohnungen, wie zum Beispiel das Bestimmen eines Themas für Schildkröte mit Hut (dazu am besten das Thema in die Notiz bei PayPal schreiben) und die chosibezogenen Stretchgoals (Vergesst auch nicht in die Notiz zu schreiben, welches Thema der Chosi-Song enthalten soll) werden wir versuchen so gut wie es geht umzusetzen.

Bezüglich Ingerenz.de, welches voraussichtlich dann im November starten wird, bin ich tatsächlich auf ein wenig Input angewiesen. Fest steht bisher nur, dass es sich auf aktuelle nachrichtliche Themen mit Bezug auf das Strafrecht konzentrieren wird und eher an den interessierten Laien gerichtet sein soll. Vermutlich werde ich die Tage noch einmal einen längeren Post dazu machen, ihr könnt aber gerne bereits hier Posten, wenn ihr vielleicht Ideen habt, was ihr euch auf so einem Blog wünschen würdet.

17 Gedanken zu „Schildkröte mit Hut #50 + Winter of Ara und Yrgav“

    • Ach da die Belohnungen sieht man ja online. Auf dem Handy nicht! Ich hoffe mir wird die Summe angerechnet wenn ich mich bis zur Belohnung hoch spende.

  1. So, habe mal nachgerechnet (mit Durchschnittswerten, die ich mir u.A. aus dem Internet zusammengereimt habe und auf die ich keine Richtigkeit erhebe):

    Ich bin seit 2008 (glaube ich) mehr oder weniger oft auf diesem Blog. Sagen wir mal im Durchschnitt war ich 2 Mal die Woche hier.
    Wären dort Ads gewesen (und hätte ich keinen Adblocker gehabt), hätte ich vermutlich also 1 Popup o.ä. pro Besuch gesehen (Banner am Rand ignoriere ich, da ich nie ausversehen darauf klicken würde), also 2 Ads pro Woche.

    Seit 7 Jahren also 2 Ads die Woche, ergibt 364 Ads die ich insgesamt hätte sehen müssen. Die Durchschnittsanklickrate eines Werbebanners liegt bei 2-5%, gehen wir mal davon aus ich hätte bei 4% aller Ads ausversehen draufgeklickt.
    4 Prozent von 364 Ads sind aufgerundet 15 Ads, die ich in diesen sieben Jahren hätte anklicken müssen.

    Da ihr immer noch keine Werbung auf der Seite habt, konnte ich nicht rausfinden welchen Anbieter ihr nehmt, deswegen nehme ich beispielshaft Googles Adsense.
    Dort ist eine halbwegs anständige Bezahlung etwa 20-50 Cent pro Klick. Gehen wir für Weeplay einfach mal von 30 Cent aus.

    15 Ads, die ich hätte anklicken müssen * 30 Cent, die ihr dafür bekommen hättet müssen = 4,50€ die ich euch eigentlich zustehen.

    In meiner unendlichen Güte (weil ihr ja so lang gewartet habt, und NIE etwas für eure HARTE ARBEIT bekamt) runde ich diese auf 5€ auf (trotz Inflation!) und freue mich schon auf viele Stunden LoL und Hearthstone vom Mond mit euch!

    • Und anscheinend bin mit meinem Paypal Konto in den Miesen (das geht überhaupt?) und muss erst Geld darauf überweisen. Die Spende von mir kommt aber wirklich noch!

  2. Anscheinend weiß selbst der Generalbundesanwalt nicht, dass er nicht unabhängig ist, da kann man das der ARD auch durchgehen lassen xD

    “Journalisten müssten sich an die Gesetze halten und die Justiz darüber wachen. Die könne das aber nur leisten, wenn sie frei sei von politischer Einflussnahme, kritisierte er unverhohlen das Vorgehen des Bundesjustizminister Heiko Maas. Dem warf er vor, auf die Ermittlungen Einfluss genommen zu haben, weil deren Ergebnis “politisch nicht opportun” erscheine.”

    https://heise.de/-2768189

    • Ja das Verhältnis ist etwas komplizierter, weil Staatsanwälte praktisch auch eine gewisse Freiheit genießen. Rechtlich darf Maas also sich einmischen, es hat aber natürlich immer einen blöden Beigeschmack.

      Ich veröffentliche zu dem Thema in Kürze nomma was längeres.

  3. Snowden hat kein einziges Dokument veröffentlich
    Im Cicero Fall ging es nicht um Landesverrat (aber 1982 gab es Ermittlungen gegen die konkret)

Schreibe einen Kommentar