Schildkröte mit Hut #17

Eine weitere Schildkröte Mit Hut. Dieses Mal Nummer 17 (auch wenn Ara anderes behauptet). Es ging um Bargeld, sowie verschiedene Ereignisse der Gamingwelt (Tomb Raider, Starcraft:HotS, Sim City, Multiplayerspiele)

 

Schildkröte mit Hut #17

 

Unter Weiterlesen findet ihr die Timecodes der Themen.

00:00 Begrüßung und Sehnenscheiden
02:50 Aras Ein-Euro-Plan
28:00 Tomb Raider
32:55 Starcraft 2: Heart of the Swarm
43:40 Sim City
69:25 Multiplayerspiele (LoL und Dota 2 im besonderen)

9 Gedanken zu „Schildkröte mit Hut #17“

    • Ich bin bei der sparkasse und die tauscht NUR das Geld (Münzen) um wenn du n Konto da hast und dann auch nur direkt auf dein Konto, man bekommt das nicht umgetauscht wieder, man muss das dann vom Konto abheben.

      Ich bin neben bei auch für die Abschaffung von dem Minigeld.
      Ich schmeiß mein Kleingeld bis 50Centmünzen in eine separate Geldtasche und bring die jedes halbe Jahr etwa zur Bank.

      Noch was anderes, wieso zu Hölle habt ihr eure Geldbörsen VORNE O.o
      die gehören doch in die Gesäßtaschen ‘-‘
      I hab meine Geldbörse schon seit öh 14Jahren oder so IMMER in der linken Gesäßtasche.

      Es gab neben bei auch 5DM Scheine, aber damit wurde viel Schindluder getrieben, weil die farblich so aussahen wie n 20DM Schein.
      Der 100er war blau und hieß Blaumeise.

  1. HOTS SPOILER!

    Also ich hab irgendwo gelesen, dass Kerrigan die “verbindung” zu Amon durch das zurückverwandeln zur Primal Queen of Blades abgebrochen hat. Desweiteren wurde Amon durch dieses Xel’Naga Artefakt gestärkt oder so, also durch die Macht die Kerrigan durch Raynor abgenommen hat.

    Was die Story angeht hat Ara schon ein wenig recht: Für die Anführerin einer assimilierenden Spezies wirkt Kerrigan recht unreif. Den Kritikpunkt mit der (zum zweiten mal) langsam einsteigenden Hauptstory hingegen kann ich leider nur Teilweise unterstützen, wenn man bedenkt, dass man schon als zweiten Planeten Zerus auswählen kann. Die Eisplanet Missionen werden höchstwarscheinlich als Cliffhänger für Legacy of the Void benutzt (das Infizierte Protossschiff)und Char zurückerobern macht in der Theorie auch relativ viel Sinn, denn schließlich ist dort noch ein großteil der Zerg verstreut gewesen.

    Die Evolutionsmissionen fand ich langweilig, aber immernoch besser als dieses billige Upgrade-Kaufen von Wings of Liberty. Kerrigan als Einheit war zu stark. Meine lvl 62 Kerrigan hätte die finale Mission im alleingang erledigen können.

    Die neuen Einheiten sind, wie bereits im Podcast erwähnt, für den großteil der Matches irrelevant. Die Viper z.b. würde ich glaub ich nie in einem richtigen Multiplayergame bauen.

    • sag das mit den Vipern mal TLO… also die neuen Einheiten machen auf mich nen sehr verfünftigen Eindruck und ich glaube es gibt auch nen Grund warum nicht alle der Neuangekündigten es aus der Beta herraus geschafft haben.
      Zur Story ja Kerrigan wirkt unreif, ahja nicht das sie sich Zubeginn kaum an das erinnert was sie so als Queen of Blades getrieben hat, aus erlzähltechnischer Sicht wars halt nur Verständlich klar wirkte es man Ende mit dem Wiedersehen mit Raynor etwas sehr aufgesetzt, aber das war WoL mit der Erinnerungscutescene von Tarsonis und Einem James Raynor der seinen Kummer wegsäuft und zu letzt die ganze Missiongefährdet um Sarahs Leben zu retten etwa nicht?!

      • Du hast mich falsch verstanden 🙂 Ich habe sagen wollen, dass (bleiben wir bei der Viper) für sage ich mal 60% der SPIELER irrelevant sind, weil sie sie einfach nicht mikro’n können (unter anderem ich :>) und für die anderen 40% halt nur in manchen Situationen richtige vorteile aus dieser einheit ziehen können.

  2. Meine “Wichshand” ist links, obwohl ich rechtshänder bin. Keine Ahnung warum, fühlt sich aber “andersrum” falsch an. Einziger Nachteil ist, dass man anderen Männern ungern die Hand schüttelt.

    Ich will gar nicht wissen, was für eine Qual das wäre, alles mit der selben Hand zu machen..

Schreibe einen Kommentar