Wie Apple meine Kreditkarte koitierte

Das neue iPad ist in der 3. Generation da, zumindest fast. Retina-Display alleine war für mich ein Grund vom 2er upzugraden. Zusätzlich wird man mit nem A5X Dual-Core mit Quad-Core GPU beglückt. Dazu wohl auch eine Verdoppelung des Rams auf 1GB. Das ist für mich doch ein wenig überraschend, dass Apple so eine Hardware-Power in das iPad steckt. Damit ist das iPad nicht nur momentan das Leistungsstärkste Tablet, sondern bietet auch bei Preis/Leistung das wohl momentan beste Verhältnis. Und wenn man so schaut was Samsung und Asus demnächst bringen, wird sich das auch nicht so schnell mehr ändern. Ich wiederhole mich ja gerne: Das iPad ist vermutlich das einzige Apple Produkt das wirklich für nen fairen Preis verkauft wird. Apropos fairen Preis… Die arme Sau die letzte Woche 375 Euro für mein iPad 2 ausgegeben hat tut mir leid… Das kostet heute neu 399 und refurbished 350…

Was gibts sonst neues? Kein Siri! überrascht mich… Wäre es doch quasi ohne großen Aufpreis möglich gewesen. Es gibt lediglich die Diktiersoftware aussem iPhone 4S. Aus dem iPhone 4S ebenfalls entnommen ist die Kamera, ein wirklich qualitativ tolles Stück… Aber benutz ich eh nicht. Dann unterstützt das iPad nun auch LTE bzw. 4G. Offensichtlich aber nur das amerikanische Netz… Ich kanns aber fast nicht glauben, dass es in Deutschland nicht ins LTE-Netz funken kann, und vermute, dass die Frequenzangabe auf der Webseite einfach nur fehlt… Sonst wäre das wirklich fail.

Davon abgesehen ist das iPad aber wohl wirklich ein guter Schritt nach vorne. Aber die wohl größte Leistung ist nicht das Retina Display oder die extreme Power ins Tablet, sondern die Batterie. Obwohl das Display massiv mehr strom ziehen wird und die neue CPU und GPU auch Saft ohne Ende saugen wird, bleibt die Akkulaufzeit unverändert bei 10 Stunden. Wie das geht? Apple verbaut wahnsinnige  11,666 mAh, das ist fast eine Verdoppelung der bisherigen Batterieleistung. Das ganze bei eine minimalen Verdickung des Gerätes  um 0,6mm und eine Gewichtserhöhung von 613g auf 662g.

Was man mit der neuen Hardware anstellen kann, zeigt Epic Games mit einem neuem Infinity Blade Teil, diesmal anscheinend sogar mit Gameplay:


So bis hierhin halten wir fest: Das iPad ist awesome. Ach übrigens, Apple hat wieder die Zahlen, die sie mit dem iPhone 4 vor gut 1 1/2 Jahren einführten wieder sein lassen. Ähnlich wie bei den Macs werden die iOS-Geräte nun wieder in Generationen angegeben. Das führt einerseits dazu, dass die Erwartungshaltung der Fans sinkt und man wohl zukünftig auch kleinere Upgrades bringen wird, aber andererseits macht es auch den weg frei für weitere Produktlinien, wie zum Beispiel iPad Mini. Aber das wollte ich gar nicht erzählen… Ich wollte eigentlich erzählen wie meine iPad 3 Order ablief.

Eine große Überraschung war nämlich, dass Apple eine Preorder erlaubte und das auch direkt am Abend der Präsentation. Beim iPad 2 war eine Vorbestellung unmöglich. Wer zum Launch ein iPad 2 wollte, musste vor dem Shop campieren. Eine Onlinebestellung war erst am Veröffentlichungstag möglich und dauerte dann gut 2 Wochen. Der neue Apple-Chef Tim Cook war aber bisher bei Apple primär für die Logistik zuständig. Dies merkt man nun auch beim Launch. So scheint es wirklich ausreichende Stückzahlen zu geben. Wer innerhalb den ersten 20 Stunden im Apple Deutschland Store online bestellte, wurde eine Lieferung zum Launch am kommenden Freitag zugesichert. In den USA hielt dies sogar gut 36 Stunden. Normalerweise war der erste Bestand schon nach wenigen Stunden ausverkauft.

Das war auch ein Grund, dass ich mit gezückter Kreditkarte am Abend nach der Präsentation vor dem Rechner hockte und den Apple-Store gleichzeitig auf dem Desktop, dem Macbook und dem iPhone refreshte! Was wäre denn schlimmer, als ein technisches Gerät nicht am Releasetag zu bekommen? Wahrscheinlich nicht viel! Dass man auch ganz entspannt 20 Stunden später bestellen hätte können, konnte ja keiner wissen!

Als der Shop dann gegen 21 Uhr online ging, kam ich sogar schon bis zur Auswahl ob ich eine Gravur auf dem iPad haben möchte, anschließend crashte aber der Store und war vollständig offline. Die europäischen Online Stores sollten dann auch nicht mehr am Abend online kommen. Die Serverpower wurde wohl ganz auf die USA gelegt, denn lediglich der US-Store war online. So begleitet mich mein Macbook noch mit ins Bett und kurz bevor ich es zuklappen wollte und um 1 Uhr schlafen gehen wollte, ging der europäische Store online. Er war fürchterlich überrannt und es war ein Glücksspiel eine Bestellung aufzugeben. Konnte man das iPad noch problemlos in den Einkaufskorb packen, war beim letzten Bestellschritt aber meist aus und es kam eine Fehlermeldung. Mit häufigem refreshen hatten einige Glück… Ich nicht. Als sich der erste Ansturm gelegt hatte, nach etwa 30 Minuten, kam ich auch endlich durch… Und was war? Bam Kreditkarte abgelehnt. Bei jeder fehlerhaften Bestellung hat Apple wohl eine Deckungsanfrage an Visa geschickt und gleichzeitig den Kaufpreis reserviert, irgendwann war das Kartenlimit erreicht und die Karte gesprengt. Somit ging es ohne iPad Bestellung für mich ins Bett.

Erst am nächsten Morgen konnte ich mir eine Kreditkarte leihen und damit die Bestellung abschließen. Dazu gibts nun übrigens, anders als noch zum iPad 2, ein schönes giftgrünes überteuertes Smart Cover… Und wisst ihr warum? Weils einfach cool ist! Es ist mir egal, dass es nicht anständig schützt. Es ist mir egal, dass es Streifen hinterlässt wenn man nicht putzt und es ist mir auch egal, dass die Rückseite nicht geschützt ist. Es sieht cool aus, es lässt sich cool ausklappen und als Ständer funktioniert es auch. Man muss sich einen gewissen Style auch mal was kosten lassen… Auch wenn 39 Euro wirklich happig sind. Für den Transport gabs dann noch n Sleeve und so werde ich den iPad-Einsatz im kommenden Semester auch mal an der Uni testen.

Ja was gibts noch am Ende zu sagen? Gibts was geileres als ein Nerd zu sein und n neues Spielzeug zu erhalten? Mir tun die ganzen arme Schweine leid, die noch nie in ihrem Leben nachts ominöse Webseiten F5 haben um auf etwas zu warten…

iPad, I miss you!

Das iPad, von meiner Mutter auch liebevoll “Die Zaubertafel” genannt, wird am kommenden Mittwoch in der dritten Generation vorgestellt. Wer hier schon lange mitliest, der wird sich an einen Eintrag von mir vor einigen Jahren erinnern, in der ich fragte, wozu man das iPad überhaupt braucht. Mittlerweile ist das iPad fester Bestandteil meines Lebens geworden und es ist eine großartige Ergänzung zwischen Laptop und Handy. Daher halte ich es wie der Kaiser: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?

Wie sehr ich es in den letzten Monaten liebgewonnen habe, merke ich vor allem jetzt. Denn vorgestern hab ich mein iPad 2 abgegeben und muss nun ohne auskommen. Schon am ersten Abend habe ich mich danach zurückgesehnt… Aber wenn alles gut geht, dann sollte spätestens in 4 Wochen das iPad 3 den Weg zu mir nach Hause finden. Das tolle an Apple Produkten ist, dass der Wiederverkaufswert einfach gigantisch ist. Während man für manchen Plastikschrott nach nem Jahr nahezu gar nichts mehr bekomment, bin ich mein iPad 2  für 370 Euro auf eBay losgeworden, also für gut 100 Euro unter UVP.

Warum der Umstieg aufs iPad 3? Retina, Retina und noch mal Retina! Das iPad 3 wird vermutlich optisch nahezu identisch mit dem iPad 2 sein, die größte Änderung wird aber aller Wahrscheinlichkeit nach das Retina-Display werden. Mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 bietet es dann die vierfache Pixelanzahl. Dies war auch der größte Kritikpunkt vom bisherigen iPad, dass das Display, vor allem im Vergleich zum iPhone Display, einfach schwach wirkte. Alleine das ist für mich der Grund das Geld in die Hand zu nehmen und einen Umstieg vons 2er aufs 3er vorzunehmen.

Was sind sonstige Neuerungen die es geben kann? Siri wird vermutlich auch fürs iPad kommen, wobei mich Siri bisher noch nicht wirklich überzeugt hat. Vor allem da die Version auf Deutsch immer noch deutlich eingeschränkt ist. Schon interessanter ist da die zusätzliche Power unterm iPad. Es wird mindestens ein höher getakteter A5X Dual-Core werden, vielleicht sogar schon ein A6 Quad-Core. Auch beim RAM wird es wohl eine Aufstockung geben. Da ich das iPad aber primär zum surfen und lesen nutze, ist das für mich nicht wirklich eine spürbare Verbesserung.

Trotzdem freu mich schon darauf, dass ich endlich wieder mein iPad haben werden… Miss you!

Schildkröte Mit Hut #1

Ara und ich haben uns hingesetzt und einen Podcast über das “Biotop Uni” gemacht. Wir haben ca. 20 Minuten über das Thema geredet und danach über eine Stunde über Politik. Lief wohl ein wenig aus dem Ruder das Ganze, aber nach dem Hören dieses Podcasts solltet ihr zumindest alles über Kopftücher wissen und ein paar Dinge über die Universität.

Schildkröte mit Hut #1

 

D3 Kolumne Haters will hate und Live Stream am Mittwoch ab 18:30

Als erstes will ich euch aufmerksam machen auf eine kleine Kolumne von mir: Haters will hate

Geht um das teilweise paradoxe Verhalten der Diablo 3 Community und der generellen Entwicklung in den Gaming-Communities.

Ansonsten werden wir Pew Pew am kommenden Mittwoch ab 18:30 Uhr live auf allvatar.com streamen. Dabei werden wir auch 10 Diablo 3 Beta Keys raushauen. Um die ersten drei Keys zu ergattern, braucht ihr einfach nur IRC + Headset + Teamspeak 3 und etwas Glück. Dann quatschen wir mit euch ein bisschen in der Sendung über Diablo 3 und ihr erhaltet nen Key. Die restlichen Keys gehen an alle Zuhörer im Rahmen eines kleinen Wettbewerbs raus. Mehr Infos dazu gibt es in der Sendung.

Tim Schafer und Ron Gilbert über die Kunst von Adventure-Spielen

Tim Schafer und Ron Gilbert sind Helden meiner Generation. Mit Monkey Island und Day of the Tentacle sind ihnen wirkliche Meisterwerke gelungen. Ich spiel ja heute noch gerne Point and Click Adventures, die in Deutschland ja Gott sei Dank überlebt haben. Jedenfalls haben die beiden durch ihr crowdfunding Projekt ja rund 2 Millionen US-Dollar eingenommen und bauen daraus ein klassisches Point and Click Adventure. Als Gegenleistung für diesen finanziellen Vorschuss der Fans liefern sie regelmäßige Videos ab. Nun ist das erste Video erschienen, welches bereits im Januar aufgenommen wurde. Dabei sprechen Tim Schafer und Ron Gilbert über das Adventure-Genre. Dabei gibt es eine lange Version über 35 Minuten oder ein kurzer Zusammenschnitt über 5 Minuten. Absolut lohnenswert!

Lange Version:

Kurze Version:

Weeplay.de – Relaunch

Hallo Ihr,

Yrgav und ich begrüßen euch zu unserer abwechselnden Schreiberei. Hier schreiben wir gerade den Begrüßungspost an euch abwechselnd, das heißt Yrgav und ich steuern gerade abwechselnd ein Wort bei.

Das klappt hervorragend. Das was ihr hier seht ist unser neues Kuscheltier. Es macht viel Mist. Genau wie wir mit diesem Post.

Trotzdem werden wir es zukünftig unterlassen so Posts zu schreiben. Viel mehr werden wir abwechselnd ganze Posts verfassen. Das bedeutet, dass wir zukünftig auf diesem Blog gemeinsam bloggen werden.

Oben seht ihr die Twitterleiste und oben rechts eine tolle Kategorie. Zukünftig werden wir dort unregelmäßig weitere tolle Bilder und Pornoschnallen und Content erwählen.

Man oder Frau kann nun vorerst ohne Scham und Anmeldung in diesem tollen Blog kommentieren. Damit ist ein neuer Standard in Deutschland gesetzt. Wenn ihr dies missbraucht, dann gibt auf die Klöten.

Außerdem wünschen wir euch viel Geld und Frauen und Kuscheltiere und Spaß.

In Liebe und Zuneigung und ewiger Errektion,

Ara und Yrgav.